Erler versteht die Empörung

26.11.2014

95311075 p 590 450 

SPD-Bundestagsabgeordneter informiert sich über Hochwasserschutz
Der Erholungswert der Rheinauen ist sehr hoch

Beim Thema Hochwasserschutz kamen auch die Gemeinderäte, Ortsvorsteher und Vertreter der Bürgerinitiative für eine verträgliche Retention Breisach/Burkheim (BI) zu Wort. Lothar Neumann, Vorsitzender der Bürgerinitiative, machte deutlich, dass er für die Retention in Form der "ökologischen Schlutenlösung plus" sei. Naturschutzverbände wollten hingegen regelmäßige ökologische Flutungen. Es sei unmöglich, die Rheinauen an dieses Hochwasser zu gewöhnen, sagte Neumann. Dies bestätigte auch Forstexperte Frank Siebenbürger.

"Der Erholungswert der Rheinauen ist der höchste", sagte Schweizer. Für Einheimische und Touristen solle dieser Wald erhalten werden. Die Politiker befürchten, dass sich die Natur bei ökologischen Flutungen sehr stark verändern würde.

Herbert Senn, Ortsvorsteher von Burkheim, verwies auf das Sportgelände und die Gaststätte, die sich am Wehr im Rheinwald befinden. Die drei Vereine könnten dort nicht bleiben und müssten umziehen. Der Bürgermeister betonte, dass für die Vereine noch keine Lösung gefunden sei. Damit sich Erler ein Bild von der Situation der Vereine machen konnte, fuhren Räte und Mitglieder der BI zum Burkheimer Sportplatz. Dort informierte sich der Politiker unter anderem über die sprudelnden Quelltöpfe im Altrhein, die bei der Schlutenlösung geschützt wären.

 

Den ungekürzten Text können Sie hier einsehen.
Zum BZ Artikel

Quelle BZ-Artikel vom Mi, 26. Nov. 2014